_J4A9879-2.jpg
_J4A9395.jpg

Sabrina Klem-Radinger

Ärztin in Weiterbildung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Bereits von Kindesbeinen an wollte ich Ärztin werden. Mein großes Vorbild war mein Kinderarzt und diesen Traum habe ich über Stock und Stein, über alle Hürden, die sich in den Weg stellten 

verfolgt und arbeite nun seit Jahren in meinen Traumberuf, dessen Alltag sich manchmal nicht so traumhaft anfühlt. 

_J4A9469-2.jpg

Elke Lorenz

Fachärztin für Kardiologie und Ernährungsmedizinerin

Mein Herz schlägt für die Gesundheit und Prävention. Dabei ist es mir wichtig, die Lehren der Schulmedizin mit ernährungs-therapeutischen und anderen Lebensstilmaßnahmen zu verbinden. Doch wahre Gesundheit beinhaltet für mich auch die Betrachtung emotionaler, mentaler und spiritueller Themen. Sie prägen nicht nur nachhaltig unser Handeln, sondern wirken sich auch auf unseren Körper und unsere Gesundheit aus. 

_J4A9333-2.jpg

Verena Klem

Psychologin M.Sc. und Psychotherapeutin in Ausbildung

Mein Wunsch ist es, Menschen zu befähigen über sich und die Welt nachzudenken und (lebens)lang eingeübte Verhaltensweisen zu hinterfragen und deren Zusammenhang mit früheren Erfahrungen zu verstehen. Deshalb habe ich mich entschieden Psychologin und Psychoanalytikerin zu werden. 

_J4A9803-Bearbeitet-4.jpg

Sarah Geiger

Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin und Medizinstudentin

Stellen Sie Ihr Team vor! Fügen Sie Bilder, Texte und Links hinzu oder verbinden Sie Daten aus Ihrer Kollektion.

_J4A9566-2.jpg

Raphael Kunisch

Arzt in Weiterbildung für Allgemeinmedizin und Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeinmedizin der Universität Erlangen

Viele Jungem möchten Astronaut werden -oder Feuerwehrmann. Mein Kindheitstraum war die naturwissenschaftliche Forschung. Als Sechszehnjähriger begann ich dann während eines Praktikums im Labor Selbstgespräche zu führen und erkannte, dass ich besser mit Menschen arbeiten sollte. 

_J4A9739-2.jpg

Alexander Radinger

Facharzt für Allgemeinmedizin, Gesundheitsclown

Nach der Schule musste ich mich viel ausprobieren, um zu wissen, wohin mich mein Berufsweg führt. Ich studierte Publizistik, Ethnologie und schloss noch ein Betriebswirtschaftsstudium ab, bevor mich eines Tages ein Freund mit fernöstlicher Medizin behandelte. Mich berührte damals etwas, das man die Kunst des Heilens nennen könnte. Plötzlich wusste ich, dass ich Arzt werden will. 

IMG_6347.JPG

Monika Mannherz

Ärztin in Weiterbildung für Pädiatrie

Der Traum Kinderärztin zu sein existiert in meinem Leben länger als mein Erinnerungsvermögen. Trotzdem brauchte es noch ein paar Umwege über die Betriebswirtschaft und eine längere Wartezeit auf den Studienplatz ehe ich 2007 in München mit dem Medizinstudium begann. Nach meinem Abschluss 2014 arbeitete ich mehrere Jahre in der Neuropädiatrie, danach einige Zeit in der Sozialpädiatrie. Aktuell bin ich in Elternzeit und kümmere mich um meine zwei Söhne. Schon im Studium merkte ich schnell, dass meine Vorstellung vom Beruf Arzt nur wenig mit der Realität zu tun hatte.

Alles was die Ärzte die ich traf über den Patienten wissen mussten, erfuhren sie mehr in ihrem Arbeitszimmer als bei dem Patienten persönlich: Laborwerte, EKG’s, Röntgenbilder.....Zeit mit dem Patienten war selten und ich traf sogar Oberärzte die die Patienten nur aus der Übergabe durch die Assistenten kannten. Hatte ich mir das wirklich so vorgestellt?